Radio Wein-Welle ist zur Zeit nicht auf Sendung.

Radio Wein-Welle sendet seit 2006 jährlich zum Winzerfest in Groß-Umstadt im September.

Radio Wein-Welle wird "SichtBar"


Radio Wein-Welle wird "SichtBar"
Bild: Radio Wein-Welle wird "SichtBar"

Radio Wein-Welle ist in diesem Jahr noch mobiler und wird mit seiner neuen Außenübertragungstechnik von verschiedenen Orten aus senden. Während der Radiozeit reist die „SichtBar“ mit der mobilen Übertragungstechnik an Orte und Plätze in der Region.


Nur noch wenige Tage, dann geht Radio Wein-Welle vom 17. – 20. September zum 16. Mal auf Sendung. In diesem Jahr wieder auf der bekannten UKW-Frequenz 88.9 MHz. – ON AIR.  Die Veranstaltungen zum „Umstädter Weinherbst“ machen es möglich, wieder auf einer UKW-Frequenz, vier Tage rund um die Uhr, zu senden. Über die Veranstaltungen wird berichtet, ebenso kommen viele Themen und Menschen aus der Region zur Sprache und es gibt Musik für alle Geschmäcker.

Durch eine neue Außenübertragungstechnik wird Radio Wein-Welle in diesem Jahr noch mobiler und von verschiedenen Orten aus senden.
Die „SichtBar“, eine quitschgrüne, auffällige Anhängerbar, ist ein weiteres  Projekt der Evangelischen Jugend im Dekanat Vorderer Odenwald. Sie soll zukünftig kirchliche Jugendarbeit mobil in die Region bringen. Während der Radiozeit reist die „SichtBar“ mit der mobilen Übertragungstechnik an Orte und Plätze in der Region. Dort wird die „SichtBar“ hörbar und Radio Wein-Welle sichtbar.

Zu folgenden Zeiten und an folgenden Orten wird Radio Wein-Welle aus der „SichtBar“ zu hören sein.

  • Freitag, 17.09. von 9.00 – 10.00 Uhr und von 15.00 – 16.00 Uhr aus Groß-Zimmern vor der Evangelischen Kirche
  • Samstag, 18.09. von 09.00 – 10.00 Uhr und von 15.00 – 16.00 Uhr aus Groß-Umstadt vor der Evangelischen Stadtkirche
  • Sonntag, 19.09. von 15.00 – 16.00 Uhr aus Groß-Umstadt vor dem Evangelischen Gemeindehaus
  • Montag, 20.09. von 9.00 – 10.00 Uhr aus Groß-Umstadt vor dem Evangelischen Gemeindehaus und von 15.00 – 16.00 Uhr aus Klein-Umstadt, auf dem „Freien Platz“.

Reinhören und Zuhören lohnt sich auf jeden Fall.

Radio in Bildern


Weiterführende Links

Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier:

Redaktion: rww
Angesehen: 78 Mal

© Bild(er): rww
weitergeben: